Haltemoment

(MH)

Wird die Rotorwelle des bestromten Schrittmotors bei einer Schrittfrequenz fS = 0 Hz durch ein äußeres Drehmoment ML langsam aus der Ruhelage ausgelenkt, steigt das dabei messbare Gegenmoment des Motors bis zu einem Maximalwert. Bei der Überschreitung dieses als Haltemoment MH bezeichneten Wertes dreht sich die Rotorwelle ungebremst um eine Schrittwinkelweite in die nächste sogenannte Ruhelage.

Für den Begriff Haltemoment wird gelegentlich der Begriff Kippmoment verwendet, der von der grundsätzlichen Definition den Synchronmotoren zugeordnet ist. Da ein Schrittmotor prinzipiell einem Synchronmotor entspricht, ist der genannte Zusammenhang nicht falsch.