Betriebsart

Vollschrittbetrieb
Betriebsart, bei der entweder in eine oder beide Phasen des Schrittmotors der gewählte, gleich große Phasenstrom eingespeist wird.
Man spricht dann vom 1-phasigen oder zweiphasigen Vollschrittbetrieb.

 

Halbschrittbetrieb
Die beiden Motorphasen werden abwechselnd nach einem bestimmten Schema bestromt, wobei zwischen einem maximalem und dem Strom 0 umgeschalten wird.

 

Mikroschrittbetrieb
Mit Hilfe der Ansteuerschaltung ist es möglich, die Eispeisung des Phasenstromes in die beiden Motorphasen so zu regeln, dass in beiden Phasen, nach einem zuvor festgelegten Schema, unterschiedlich hohe Phasenströme fließen. Damit werden unterschiedlich große und variable Kräfte auf den Rotor erzeugt und somit kann der konstruktiv bedingte Vollschrittwinkel elektronisch in kleinere Winkeleinheiten unterteilt werden.
In der Regel wird man aber mit einer ersten Unterteilung in Viertel- oder Achtel-Schrittweiten die meisten Antriebsaufgaben lösen können.